Aktuell von der Tourismusinformation: Mecklenburgische Kleinseenplatte:

  1. Touristenkarte der HANSeatischen Eisenbahn für die Kleinseenbahn zwischen Neustrelitz und Mirow

Mit der „Touristenkarte“ ist es dem Gast das ganze Jahr möglich zwischen Neustrelitz und Mirow einen Tag lang die Kleinseenbahn zu nutzen, so oft er möchte. Je Erwachsenen kostet diese 8,00 €, je Kind (6-14 Jahre) 6,00 € und je Familie (2 Erwachsene mit beliebig vielen Kindern) 22,00 €. Für einen Aufschlag von 3,00 € (bei Familien 4,00 €) kann auch zusätzlich ein Fahrrad und/oder Hund mitgenommen werden. Fahrkarten sind in der Kleinseenbahn, bei einigen Vermietern und den Touristinformationen der Region erhältlich.

Der Clou: Bei Vorlage dieser Touristenkarte erhält der Gast Nachlässe in einigen touristischen Einrichtungen der Region. So spart er beim Eintritt im Kulturquartier Neustrelitz, der Burg Wesenberg, dem 3-Königinnen-Palais Mirow oder dem Schloss Mirow. Nachlass und Sonderangebote gibt es auch beim Camping- und Ferienpark Havelberge (Restaurant, Waldhochseilgarten, Floß, Kanu, Fahrräder), im Café und Museum der Villa Pusteblume Wesenberg, im Kaffeehus Kittendorf in Mirow und bei der Kanustation Granzow (Fahrräder und Boote)

Mehr Informationen im Flyer „Tourentipps 2017“, der auf der Internetseite http://www.klein-seenplatte.de/de/service/mobilitaet-vor-ort.html zum Durchblättern oder downloaden zur Verfügung steht.

Wenn Sie Flyer zur Auslage benötigen, bitten wir um eine kurze Info – die lassen wir Ihnen gern kostenfrei zukommen.

 

  1. Schlösserlinie zwischen Mirow und Rheinsberg sowie Arrangement „Schlosstour“

Zweimal täglich fährt seit Karfreitag noch bis nach den Herbstferien der Bus der ORP zwischen Mirow (über Mirow Dorf, Zempow, Flecken Zechlin) und Rheinsberg. Damit ist es Gästen aus Mirow oder Rheinsberg möglich, die jeweils andere Stadt zu besuchen. Wer einen organisierten Tagesausflug unternehmen möchte, hat mit dem Arrangement „Schlosstour“ das passende Angebot gefunden. Jeden Dienstag und Sonnabend geht es von Mirow um 10:00 Uhr mit dem Schiff der Mirower Schifffahrtsgesellschaft über 16 Gewässer und durch mehrere Schleusen nach Rheinsberg. Dort schließt sich dann ein Besuch des Schlosses an (inklusive Audioguide) an. Zurück geht es dann ab Rheinsberg per Bus um 16:33 Uhr, sodass man pünktlich zum Abendessen wieder zurück in Mirow ist. Das Arrangement kostet je Erwachsenen (Kinder bis 6 frei) 29,00 € und je Familie (2 Erwachsene und max. 4 Kinder von 7-14 Jahre) 99,00 €.

Karten für die reinen Busfahrten gibt es beim Busfahrer. Tickets für das Arrangement am Anleger der Mirower Schifffahrtsgesellschaft in der Rotdornstraße.

Mehr Informationen im Flyer „Schlösser Linie“, der auf der Internetseite http://www.klein-seenplatte.de/de/service/mobilitaet-vor-ort.html zum Durchblättern oder downloaden zur Verfügung steht.

Wenn Sie Flyer zur Auslage benötigen, bitten wir um eine kurze Info – die lassen wir Ihnen gern kostenfrei zukommen.

 

 

  1. Mobilitätsmonat Juni mit verbesserter Busanbindung zwischen Mirow und Rechlin

Seit dem 07.06.2017 noch bis zum 30.06.2017 hat der Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte e.V. mit vielen Partnern den „Mobilitätsmonat Juni“  ins Leben gerufen. In diesem Zeitraum werden Berlin-Brandenburg-Tickets zur kostenlosen Weiterfahrt auch in der Kleinseenbahn (Neustrelitz-Mirow) und Bussen der MVVG zum Beispiel von Waren (Müritz) über Röbel nach Rechlin, von Neustrelitz nach Feldberg oder auch zwischen Mirow und Rechlin anerkannt. Wer kein Berlin-Brandenburg-Ticket hat, weil er vielleicht bereits in der Region zu Gast ist, kann für die verschiedenen Strecken auch sogenannte „Ansommern-Tickets“ erwerben. Diese Tickets sind in den Bussen der Region und der Kleinseenbahn erhältlich.

Die Buslinie zwischen Mirow und Rechlin wurde dabei mit zusätzlichen Takten versehen, sodass sie für die Gäste der Region touristisch sinnvoll nutzbar ist und genügend Zeit vor Ort bleibt, um Rechlin oder Mirow zu erkunden, bevor es per Bus wieder zurück geht.

Mehr Informationen im Flyer „Ansommern-Tagesticket“, der auf der Internetseite http://www.klein-seenplatte.de/de/service/mobilitaet-vor-ort.html zum Durchblättern oder downloaden zur Verfügung steht.